Workshop “Grenzen überschreiten – Digitale Geisteswissenschaft heute und morgen” am 28.02.2014

Programm: Programmflyer hier herunterladen.
Anmeldung: Bitte melden Sie sich hier an.
Poster: Einen Überblick über die präsentierten Poster finden Sie hier.
Book of Abstracts: Das Book of Abstracts können Sie hier herunterladen.

Unter dem Titel “Grenzen überschreiten – Digitale Geisteswissenschaft heute und morgen” veranstaltet der Einstein-Zirkel Digital Humanities am 28. Februar 2014 einen weiteren Workshop.

Flyer DHB3

Nach dem ersten Workshop “Digital Humanities-Kompetenzzentren in Deutschland – Modelle, Erfahrungen undPerspektiven für Berlin” im Juni 2013 sowie dem zweiten Workshop “Das materielle Objekt in der digitalen Welt” im Oktober 2013 soll im dritten Workshop ein Dialog zur Vernetzung und Kooperation mit den Entscheidungsträgern ausgewählter Institutionen initiiert werden, um fachwissenschaftliche, technische und institutionelle Anliegen zu kommunizieren und zu diskutieren.

In Berlin sehen sich universitäre und außeruniversitäre Einrichtungen vor die Herausforderung der Verknüpfung von Geisteswissenschaften und der Informatik gestellt. Vom 3D-Scan des Museumsartefakts bis hin zur soziologischen Untersuchung eines Twitter-Korpus sind sowohl in den text- als auch in den bildbasierten Disziplinen zahlreiche Digital Humanities-Projekte entstanden, die zurzeit ihre Forschung häufig nur unter prekären Bedingungen durchführen können.

Der Workshop adressiert die Ziele der Vernetzung und Kooperation mittels unterschiedlicher Kommunikationsformate: Am Vormittag haben Berliner DH-Projekte die Möglichkeit, sich im Rahmen einer durch Kurzvorträge eingeleiteten Postersitzung vorzustellen und zu diskutieren.

Am frühen Nachmittag präsentiert Prof. Kurt Fendt (Massachusetts Institute of Technology, USA) das Hyperstudio und anhand dessen seine Vorstellung eines Kompetenzzentrums für Digital Humanities. Der Tag schließt mit einer Podiumsdiskussion über die Zukunft der Digital Humanities in Berlin:

  • Wie verändert sich die geisteswissenschaftliche Forschung und Forschungskultur durch den Einsatz von digitalen Methoden? Spiegeln sich diese Wandlungen in der Struktur des akademischen Systems wider? Welche Defizite gibt es? Mit welchen Maßnahmen können sie behoben werden?
  • Sollen Digital Humanities gelehrt werden und wenn ja, als eigener Studiengang oder transdisziplinär?
  • Welche Rolle werden virtuelle Forschungsinfrastrukturen und -umgebungen in Zukunft spielen?
  • Wie kann die Langzeitsicherung der Forschungsergebnisse aus Drittmittelprojekten sowie der Forschung insgesamt gesichert werden? Welche Strategien werden verfolgt? Wer soll die Pflege der Forschungsdaten übernehmen? Wie verknüpft man sie unter einander?
  • Die Kompetenzen der Digital Humanities sind derzeit noch nicht ausreichend in der Qualifikation anerkannt. Gibt es hier Änderungsbedarf und wenn ja, welche Maßnahmen werden empfohlen? Sollte dem geisteswissenschaftlichen Nachwuchs geraten werden, digital zu arbeiten?

Der Workshop findet von 8:30 bis 17 Uhr im Henry-Ford-Bau der FU Berlin statt.

Das Call for Posters finden sie hier: CfP: DHB3

Infographics: Facts about #dhb3

Veröffentlicht unter Allgemein, Veranstaltungen
0 Kommentare auf “Workshop “Grenzen überschreiten – Digitale Geisteswissenschaft heute und morgen” am 28.02.2014
16 Pings/Trackbacks für "Workshop “Grenzen überschreiten – Digitale Geisteswissenschaft heute und morgen” am 28.02.2014"
  1. […] First European Conference on Audience Research and Evaluation, Berlin 28.02.2014 “Grenzen überschreiten – Digitale Geisteswissenschaften heute und morgen”, […]

  2. […] 27.-28.02.2014 First European Conference on Audience Research and Evaluation, Berlin 28.02.2014 “Grenzen überschreiten – Digitale Geisteswissenschaften heute und morgen”, […]

  3. […] 27.-28.02.2014 First European Conference on Audience Research and Evaluation, Berlin 28.02.2014 “Grenzen überschreiten – Digitale Geisteswissenschaften heute und morgen”, […]

  4. […] 27.-28.02.2014 First European Conference on Audience Research and Evaluation, Berlin 28.02.2014 “Grenzen überschreiten – Digitale Geisteswissenschaften heute und morgen”, […]

  5. […] 27.-28.02.2014 First European Conference on Audience Research and Evaluation, Berlin 28.02.2014 “Grenzen überschreiten – Digitale Geisteswissenschaften heute und morgen”, […]

  6. […] 27.-28.02.2014 First European Conference on Audience Research and Evaluation, Berlin 28.02.2014 “Grenzen überschreiten – Digitale Geisteswissenschaften heute und morgen”, […]

  7. […] 27.-28.02.2014 First European Conference on Audience Research and Evaluation, Berlin 28.02.2014 “Grenzen überschreiten – Digitale Geisteswissenschaften heute und morgen”, […]

  8. […] 27.-28.02.2014 First European Conference on Audience Research and Evaluation, Berlin 28.02.2014 “Grenzen überschreiten – Digitale Geisteswissenschaften heute und morgen”, […]

  9. […] 27.-28.02.2014 First European Conference on Audience Research and Evaluation, Berlin 28.02.2014 “Grenzen überschreiten – Digitale Geisteswissenschaften heute und morgen”, […]

  10. […] I should be writing the foreword to the book of abstracts of the conference “Crossing boundaries” of next (next!!) Friday, I have reached the point when needing to breath deeply, I am just grateful […]

  11. Stammtisch | sagt:

    […] März 2014: Kein Stammtisch, dafür #dhb3 […]

  12. […] auf Deutsch! Ich bastle gerade am Vorwort für das Book of Abstracts des Workshops “Grenzen überschreiten” vom kommenden Freitag und da diese Version vermutlich noch einige Überarbeitungen erleben […]

  13. […] First European Conference on Audience Research and Evaluation, Berlin 28.02.2014 “Grenzen überschreiten – Digitale Geisteswissenschaften heute und morgen”, […]

  14. […] poster on an NBI activity in digital humanities was presented at the Workshop “Grenzen überschreiten – Digitale Geisteswissenschaft heute und morgen” on 28.02.2014.: Digital Art Research and Knowledge […]

  15. […] the Einstein-Zirkel Digital Humanities Berlin (http://www.digital-humanities-berlin.de/werwirsind, http://www.digital-humanities-berlin.de/archive/1064) which took place on 28th of February at the Freie Universität Berlin. This workshop was at least […]

  16. […] Am 28. Februar 2014 vereinte die Diskussionsveranstaltung des Einstein-Zirkels Digital Humanities Berlin “Grenzen überschreiten – Digitale Geisteswissenschaft heute und morgen” erstmals Repräsentanten der großen Berliner Wissenschaftseinrichtungen – FU, HU, BBAW, SPK, MPI für Wissenschaftsgeschichte, DAI – unter der Frage der Rolle der Digital Humanities. Zugleich konnte sich bei dieser Gelegenheit eine große Zahl der einschlägigen Berliner Projekte präsentieren. […]

Tweets