Maud Medves

Mein Studium der Politikwissenschaft und der Information- und Kommunikationswissenschaft habe ich am Institut d’Etudes Politiques de Grenoble und an den Universitäten Leipzig, Lyon II und Reims Champagne-Ardennes absolviert.

 

Ich habe ein paar Jahre in Frankreich im Bereich der Kommunikation und danach im Bereich der wissenschaftlichen und technischen Information gearbeitet.

Ich bin im Januar 2009 nach Berlin gezogen und habe mich ein Jahr an das INRIA-Team der HU Berlin angeschlossen. Ich war zuerst im PEER-Projekt tätig.

Das Projekt befasste sich mit dem Thema Digital Publishing. Ziel war es, empirische Daten zu den Auswirkungen einer systematischen Umsetzung des Grünen Weges zu Open Access von wissenschaftlichen Publikationen zu sammeln.

Seit Mai 2012 bin ich als wissenschaftliche Mitarbeiterin im CENDARI-Projekt (Collaborative European Digital Archival Infrastructure) involviert. Das transnational ausgerichtete Projekt hat zum Ziel, die Schaffung virtueller Forschungsumgebungen durch die Vernetzung vorhandener Archive und Ressourcen in ausgewählten Feldern der mittelalterlichen und neueren Geschichte auszubauen. Dabei werden neue Forschungsmethoden der Geschichtswissenschaft erprobt und ermöglicht.

 

In diesen beiden Projekten habe ich insbesondere zur Datenmodellierung und zur Erarbeitung von Metadatenprofilen beigetragen.

 

Kontaktadresse:

INRIA & HUB IDSL
Humboldt Universität zu Berlin
Unter den Linden 6
D-10099 BERLIN

Tel.: 030-209-39795 (dienstlich)

 

 

 

Tweets